Finde neues Vertrauen, nicht nur zu Mitmenschen!

Viel Gesicht zeigen, den Zuschauer direkt ansprechen und dabei Einblicke in die Orte „voller Wärme und Geborgenheit“ geben: Das ist die Leitidee meines Imagefilmes für die ISA KOMPASS gGmbH, der vor kurzem offiziell veröffentlicht wurde. In den 2 Film-Minuten kommen 38 MitarbeiterInnen des Jugendhilfeträgers zu Wort, in und rundum 9 Wohngruppen in Thüringen und Rheinland-Pfalz. Da ich im Auftrag der ISA KOMPASS bereits den Dokumentarfilm „Hilf mir leben! Der ganz normale Alltag in einer Intensivwohngruppe“ produzierte, konnte ich zusätzlich dokumentarische Szenen als Schnittbilder in den Imagefilm einfügen.

Play drücken und sowohl die MitarbeiterInnen der ISA KOMPASS als auch deren Arbeit mit den seelisch und sozial beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen kennenlernen:

Ich freue mich über das positive Feedback, das ich bislang von den ISA-Mitarbeitern zum Film bekommen habe. Mein Eindruck ist, dass sie den Film als ihren Film verstanden haben und sich damit identifizieren können. Dann haben die bewegten Bilder schon viel erreicht. Ich hoffe, dass auch hilfsbedürftige Menschen während den Film-Minuten Identifikation und die Wertevorstellungen der ISA KOMPASS „erleben“ können. Dann ist die Leitidee ein Volltreffer.

Philipp Rappsilber | 18. Januar 2014

Kategorien: aktuelle Projekte, Film

Kommentare sind deaktiviert.