Woody Allen: „Die beste Regie ist keine Regie.“

In der gestrigen ZDF-Sendung „aspekte“ kam Woody Allen mit seiner Philosophie des Regieführens zu Wort. Laut Allen, sei die beste Regie keine Regie. Man solle den Schauspielern freien Lauf lassen. „You hire them. And then you move away. And let them do what they do“, so der Regisseur im Interview mit Gerald Giesecke.

„That is the trick”, sagte er außerdem, wenn er eine spezielle Art der Rollenbesetzung erwähnt. Man solle großartige Schauspieler engagieren. Die würden einen aussehen lassen, als könne man Regie führen.

Bemerkenswerte Tipps, vielleicht Puzzleteile Woody Allens Erfolg. Man kann ja mal darüber nachdenken.

Woody Allen äußerte diese Ansichten in einem Gespräch mit Gerald Giesecke. Hauptthema des Interviews war Allens neuer Film „Blue Jasmine“. Hier geht’s zum Interview: http://www.zdf.de/aspekte/Frau-im-freien-Fall-30442886.html

Woody-Allen_Die-beste-Regie-ist-keine-Regie_Rappsilber-Philipp_630x420_02-11-2013

Philipp Rappsilber | 2. November 2013

Kategorien: Film

Kommentare sind deaktiviert.