abgedreht: JENSEITS DES PHRASENSCHWEINS

Wir haben eine spannende Drehzeit hinter uns. In dieser Woche drehten wir – Schauspiel-, Regie-, Drehbuch-, Kamera-, Szenografie-, Sound- und Produktionsstudierende – unser Kammerspiel JENSEITS DES PHRASENSCHWEINS ab (Regie: Sabine Ehrl). Drehort war das Oranienwerk in Oranienburg, nördlich von Berlin. Bei dieser Kurzfilm-Produktion der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF war ich als Produktionsleiter verantwortlich. Jetzt steigen wir in die Postproduktion ein.

Anmerkung vom 4. November 2015: JENSEITS DES PHRASENSCHWEINS heißt jetzt ONEIRONAUTEN.

Kommentare sind deaktiviert.