Ballons losgelassen. Momente festgehalten.

Tausende leuchtende Ballons zeichneten den Verlauf der Berliner Mauer nach, bevor sie in den tiefen Nachthimmel schwebten. Mit dieser „Lichtgrenze“ wurde am 9. November 2014 dem Mauerfall gedacht. Ich bin einfach mal mit meiner Kamera „run & gun“ losgezogen. Hier ist das Ergebnis:

Philipp Rappsilber | 10. November 2014

Kategorien: Film, persönlich

Kommentare sind deaktiviert.